Skip to main content
Amazon Product Opportunity Explorer – Dein Schlüssel zum Erfolg als Amazon Seller (Update 2024)

Amazon Product Opportunity Explorer – Dein Schlüssel zum Erfolg als Amazon Seller (Update 2024)

Jule Schulz
Jule Schulz

Mit dem Product Opportunity Explorer (deutsch Verkaufschancen-Explorer) stellt Amazon seinen Sellern ein mächtiges Tool zur Verfügung, mit dem das Kauf- und Suchverhalten von Kunden tiefgehend analysiert werden kann, um die eigene Verkaufsstrategie zu optimieren.  

Der Product Opportunity Explorer erlaubt es, die Nachfrage nach bestimmten Produkten, aktuellen Markttrends und die Wettbewerbslandschaft zu untersuchen und damit Nischen und Marktchancen zu identifizieren. So können Verkäufer nicht nur ihre bestehenden Produktangebote verbessern, sondern auch neue, lukrative Nischenmärkte entdecken. Auch eine Wettbewerbsanalyse ist in dieses Tool integriert. Damit ist das Tool ein absolutes Muss für alle Seller. 

Dieser Beitrag bietet einen Full-Guide für den Amazon „Produkt Opportunity Explorer“. Dabei behandelt der Artikel unter anderem die Besonderheiten im Vergleich zu anderen Tools, Vorteile für Seller und die konkreten Metriken. 

Was ist der Amazon Product Opportunity Explorer?

Der Amazon Produkt Opportunity Explorer wurde im Oktober 2021 von Amazon eingeführt und quantifiziert das Kundenverhalten auf Amazon. Dabei stellt er Angebot und Nachfrage in konkreten Zahlen dar, sodass Seller erkennen in welchen Nischen Wettbewerber stark vertreten sind und in welchen noch Potenziale liegen. Mit diesen Funktionen ergänzt er den „Suchbegriff Bericht“, der hauptsächlich die wichtigsten Suchbegriffe identifiziert. 

Das Tool ermöglicht zudem eine Analyse nach Produkt-Chancen, indem es Informationen zu Nischen und Suchbegriffen vermittelt. Außerdem kann mithilfe dieses Tools eine Wettbewerbsanalyse durchgeführt werden, indem Metriken (wie durchschnittliche Sternebewertungen oder die Search Konversionsrate) der Konkurrenz mit den eigenen verglichen werden. 

Die Benefits des Product Opportunity Explorers

  • Entwicklung von neuen Produktangeboten durch Kenntnis über Angebot und Nachfrage
  • Wettbewerbsanalyse – Wie gestaltet sich die Performance von Konkurrenzprodukten im Vergleich zu eigenen?
  • Erkennen von saisonalen Trends, da das Wachstum über einen längeren Zeitraum beobachtet werden kann.
  • Überprüfung der Effektivität von Produkt-Optimierungen, da Daten vor und nach der Optimierung miteinander verglichen werden können.

Wer kann den Product Opportunity Explorer nutzen?

Den Amazon Product Opportunity Explorer können Seller nutzen, die ihre Produkte auf dem deutschen, amerikanischen, britischen, französischen, spanischen oder italienischen Markplatz anbieten. Wichtig ist nur, dass die Marke bei der Amazon Brand Registry registriert ist. 

Wo finde ich das Tool?

Amazon Händler können in der Seller Central unter „Wachstum“ den „Product Opportunity Explorer“ aufrufen.  Auf der Dashboard-Ansicht erscheinen dann direkt Beispiel-Nischen zu den angebotenen ASINs sowie Trends zu den Suchanfragen der Kunden. 

Oben rechts auf der Startseite kann der zu untersuchende Marktplatz ausgewählt werden. Hier kann zwischen Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, den USA und inzwischen auch Schweden, Polen, Belgien, der Niederlande und sogar Japan gewählt werden.  

Anschließend kann in der Suchleiste nach speziellen Suchbegriffen gesucht werden. Sollte es keinen konkreten Suchbegriff geben, kann unter „Möglichkeiten nach Kategorien finden“ auch nach einzelnen Kategorien gesucht werden. Diese Auswahl entspricht den Kategorien, die auch Amazon-Kunden bei einer Suche angezeigt werden. Als Filter können im Product Opportunity Explorer darüber hinaus noch das Suchvolumen (der letzten 90 oder 360 Tage) oder Volumenveränderungen (der letzten 90 oder 180 Tage), die Anzahl der verkauften Einheiten, die Anzahl der am häufigsten geklickten Produkte, die Rückgabequote und der Durchschnittspreis gesetzt werden. 

Weiter unten auf der Startseite finden sich weitere hilfreich Ansichten und Metriken, wie Trends in der Leistung einzelner relevanter Nischen im Zeitverlauf, zunehmende und abnehmende Suchanfragen von Kunden oder Nischen mit Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserung. 

Wie ist der Product Opportunity Explorer aufgebaut?

Der Amazon Product Opportunity Explorer gliedert das bestehende Angebot in Nischen auf und stellt zu jeder Nische Statistiken dar. Wurde eine Nische ausgewählt, werden oben auf der Seite folgende Informationen je nach den vorher eingesetzten Filtern angezeigt: Name der Nische, Marktplatz, Suchvolumen, Wachstum des Suchvolumens, Anzahl der am häufigsten angeklickten Produkte, Durchschnittspreis, verkaufte Einheiten sowie die Rückgabequote. 

Im weiteren Verlauf kategorisiert der Amazon Product Opportunity Explorer die Daten jeder Nische in sechs Hauptabschnitte: 

Produkte

Unter Produkte werden die Produkte angezeigt, die erscheinen, wenn in einer Nische gesucht wird. Im Product Opportunity Explorer handelt es sich dabei um die am häufigsten geklickten Produkte. Mit diesem Bericht können Informationen zu den ASIN-Details, zur Nachfrage, der Stimmung der Kundschaft und zum Wettbewerb abgerufen und als Datei exportiert werden. Folgende Metriken werden in dieser Kategorie angezeigt:

  • Produktname, Vorschaubild, ASIN: Gibt die Produkte an, die miteinander verglichen werden. Wird auf den Produkttitel geklickt, gelangt man zu der Detailseite des Produkts 
  • Marke: Markenname der Produkte 
  • Kategorie: Hier wird der Kategorien-Pfad angezeigt, den Kunden durchlaufen bis sie bei dem entsprechenden Suchbegriff landen 
  • Produkt-Einführungsdatum: Datum, zu dem die ASIN erstmals auf Amazon verkauft wurde 
  • Anzahl Klicks für die Nische: Gesamtzahl der Klicks auf dieses Produkt, nachdem einem Kunden das Produkt als Ergebnis eines Suchbegriffs in dieser Nische angezeigt wurde 
  • Klick Anteil: Anzahl der Klicks auf dieses Produkt als Prozentsatz der gesamten Klicks für jedes Produkt in dieser Nische in den letzten 360 Tagen 
  • Durchschnittlicher Verkaufspreis: Durchschnittlicher Verkaufspreis von Produkten in den letzten 360 Tagen 
  • Gesamtbewertungen: Gesamtzahl der Rezensionen für das Produkt in den letzten 360 Tagen 
  • Durchschnittliche Kundenrezension: Umfasst nur Bewertungen in den letzten 360 Tagen, bei denen die Kunden ein schriftliches Produktfeedback abgegeben haben 
  • Durchschnittliches BSR: Der Amazon Bestseller Rang gibt an, wie stark ein Produkt im Vergleich zu anderen gekauft wird. Das Produkt mit Verkaufsrang 1 ist das meistverkaufte Produkt 
  • Durchschnittliche Anzahl von Verkäufern und Anbietern: Durchschnittliche Anzahl kaufbarer Angebote für dieses Produkt in den letzten 360 Tagen 

Anwendungsbeispiel: Ein Unternehmen ist sich unsicher, wie die eigenen Produkte im Vergleich zu den Wettbewerbern performen. Der Produkt-Bericht zeigt bspw. den Klick-Anteil eines Produktes für eine Suchanfrage und damit, wie groß die Dominanz dieses Produktes in der Nische ist. 

Suchbegriffe

Hier analysiert der Product Opportunity Explorer Suchbegriffe von Kunden und liefert Informationen zum Suchvolumen, der Nachfrage und den drei am häufigsten aufgerufenen Produkten zu der jeweiligen Suchanfrage. Auch dieser Bericht kann heruntergeladen werden. Die einzelnen Metriken sind:

  • Suchbegriff
  • Suchvolumen: Gesamt in den letzten 360 Tagen; Wachstum in den letzten 90 Tagen; Wachstum in den letzten 180 Tagen 
  • Klickanteil: Anteil der Klicks des jeweiligen Suchbegriffes auf das Produkt im Verhältnis zur Gesamtzahl der Klicks des Suchbegriffes 
  • Konvertierung der Suche (Search Conversion Rate): Die Gesamtzahl der Käufe in dieser Nische in den letzten 360 Tagen  
  • Am häufigsten aufgerufene Produkte: Hier werden die drei am häufigsten angeklickten Produkte inkl. Produktname, ASIN und Vorschaubild ausgegeben 

Anwendungsbeispiel: Ein Unternehmen möchte für eine bessere Sichtbarkeit die relevantesten Keywords für seine Nische finden, diese in seinen Content einbauen und bewerben. Der Suchbegriffs-Bericht zeigt die besten Keywords sortiert nach Suchvolumen sowie die am besten performenden drei Produkte je Suchbegriff. 

Einblicke

Unter Einblicke lassen sich weitere Details der Nische erkennen. Vor allem, wie sie sich über die Zeit verändert hat. Wichtig ist, dass in dieser Ansicht enthaltene Kennzahlen nur die Top-Produkte beinhalten, die kumulativ 90 % der Klicks erhielten, nachdem Kunden einen beliebigen Suchbegriff in der Nische eingegeben hatten. Es werden folgende Faktoren tiefergehend untersucht: 

  • Produkte: Die Anzahl der Produkte zeigt die Menge an Produkten, die kumuliert 90% der Klicks in der Nische ausmachen. Auch der Klick-Anteil der Top 5-Produkte und der Top 20-Produkte wird hier herausgestellt und lässt Schlussfolgerungen auf die Dominanz einzelner Produkte in der Nische zu. Sehr interessant ist außerdem, dass zu sehen ist, wie viele Produkte durch Sponsored Products beworben werden und wie hoch der Anteil der Prime-Produkte ist. Auch Angaben zu dem durchschnittlichen Bestsellerrang und zu der durchschnittlichen Anzahl an Bewertungen sind hier ersichtlich. 
  • Marken & Verkaufspartner: Unter dieser Metrik wird die Anzahl der Marken, die Klickrate der Top 5- und Top 10-Marken, das durchschnittliche Markenalter in einer Nische, die Anzahl der Verkaufspartner und das durchschnittliche Alter der Verkaufspartner in einer Nische dargestellt. Außerdem gibt diese Statistik die Anzahl neu eingeführter Produkte der letzten 180 bzw. 360 Tage und die Anzahl der erfolgreichen Produkteinführungen der letzten 180 bzw. 360 Tage an. Eine Produkteinführung wird dann als erfolgreich angesehen, wenn sie mindestens einen Jahresumsatz von 50.000 US-Dollar erwirtschaftet hat. 
  • Kundenerfahrung: Hier werden die durchschnittlichen Bewertungen, die Out-of-Stock-Rate (an wie vielen Tagen war das Produkt nicht verfügbar) und die durchschnittliche Qualität von Produktlistings aufgeschlüsselt. Zu letzterem stehen seitens Amazon keine weiteren Angaben zur Art der Berechnung zur Verfügung. 

Anwendungsbeispiel: Ein Unternehmen entscheidet sich auf Amazon zu verkaufen, ist sich aber nicht sicher, wie stark die Konkurrenz in der eigenen Kategorie ist. Die Einblicke-Ansicht kann dabei helfen zu verstehen, wie viele Konkurrenten bspw. Werbung schalten.  

Die Nischen-Trends-Ansicht zeigt in einem für die Amazon-Berichte typischen Graphen die Entwicklung unterschiedlicher Metriken im Zeitverlauf im vergangenen Jahr. Die Daten werden in einer wöchentlichen Betrachtung bereitgestellt und beinhalten das Suchvolumen, die Anzahl der Produkte in der Nische, die kumuliert einen Klickanteil von 90% ausmachen, den durchschnittlichen Verkaufspreis, die durchschnittliche Conversion-Rate in der Suche, die durchschnittliche Anzahl der Verkaufspartner sowie die durchschnittliche Anzahl der Marken

Anwendungsbeispiel: Ein Unternehmen für Outdoorsport-Bekleidung plant, in Zukunft auch Hallensport-Zubehör anzubieten. Die Trends-Ansicht kann Aufschluss darüber geben, wie sehr sich die Saisonalitäten beider Kategorien unterscheiden oder überschneiden. 

Kundenbewertung-Einblicke 

Diese Ansicht lässt Verkaufspartner wertvolle Einblicke auf die Erfahrung von Kunden mit Produkten in der Nische gewinnen. Wählbar zwischen positiven Themen und negativen Themen wertet Amazon die schriftlichen Kundenbewertungen aus und gibt aus, wie oft ein bestimmtes Thema prozentual in den Bewertungen aufgegriffen wurde. Durch die Ausgabe einzelner Snippets zu den Themen bzw. Unterthemen lässt sich zudem überprüfen, ob die Auswertung von Amazon zu diesem Thema zutrifft. 

Diese Auswertung kann insbesondere für die Produktentwicklung von herausragender Wichtigkeit sein, da hier im Zweifelsfall nicht manuell tausende Bewertungen ausgewertet werden müssen, sondern die in dieser Nische wichtigen Informationen gleich von Amazon bereitgestellt werden. Auch für die Gestaltung von Produktseiten mit Produktgrafiken und A+-Content können aus dieser Auswertung wichtige Schlüsse gezogen werden 

Anwendungsbeispiel: Eine Akku-Küchenwaage erhält viele negative Bewertungen, weil die Kunden davon ausgehen, dass die Waage mit Batterien betrieben wird. Die Brand kann diese Information nutzen, um die Kunden über die Produktinformationen und Grafiken auf der Produktseite auf die Funktionalität der Waage hinzuweisen und so negative Bewertungen und Rücksendungen verhindern. 

Rücksendungen

Die neueste Ansicht im Product Opportunity Explorer gewährt Einblicke in die Zahlen zu Produktrücksendungen innerhalb einer Nische in den vergangenen 6 Monaten. Ähnlich wie in der Rezensionen-Ansicht clustert Amazon hier die von Kunden in Rücksendungen erwähnten Themen und sortiert diese nach dem Prozentsatz, in dem das jeweilige Thema in den Rücksendeformularen vorgekommen ist. Zudem lässt sich zu jedem Thema der Trend-Graph für die Entwicklung dieses Thema in den Rückgaben anzeigen. 

Anwendungsbeispiel: Für einen Pullover ist der häufigste Rücksendegrund, dass er größer ausfällt als erwartet. Das kann die Brand nutzen, um im A+-Content und in den Produktgrafiken die Maße deutlicher herauszustellen oder dem Kunden vorzuschlagen, eine Größe kleiner zu bestellen. 

Fazit

Für jeden Amazon-Seller, der die Analyse der eigenen Nischen und Produktkategorien professionell und im Detail vorantreiben möchte, ist der Amazon Product Opportunity Explorer ein absolutes Must-Have-Tool. Wettbewerbsdaten, Chancen für die Produktentwicklung, Kundenverhalten und Themen bei Rücksendungen können mit wenigen Klicks aufgerufen werden. Sowohl für Amazon als auch für Seller bietet das Tool Vorteile: Amazon sorgt mit den Daten dafür, dass Seller ihr Produktportfolio mit den gewonnenen Erkenntnissen anpassen können, wodurch Amazon seinen Kunden selbst ein immer differenzierteres Angebot bieten kann, das die Kundenerwartungen bestmöglich erfüllt. 

Außerdem kann dank des Tools die Performance der eigenen Produkte mit der Performance von Wettbewerbern verglichen werden. Der Amazon Product Opportunity Explorer bietet somit einen echten Mehrwert für Seller und kann bei der Planung und beim Monitoring von Produkten hinzugezogen werden. 

Mehr über die wichtigsten Informationen rund um den Product Opportunity Explorer auf Amazon, dem Amazon-Tool zur Produktdaten-Auswertung für Amazon Seller, erklärt Euch unser Experte Vince auf unserem YouTube Kanal.

Keine Amazon News verpassen – mit dem kostenlosen Newsletter!

Jule Schulz

MOVESELL GmbH
Jule Schulz schreibt als Content Marketing Managerin über Themen, Neuigkeiten und Entwicklungen rund um Amazon & E-Commerce.

Fragen, Feedback oder auf der Suche nach einem starken Partner?

kontakt@movesell.de / +49 431 128 2222 9

Schon gewusst? Wir sind eine führende Amazon-Beratung für alle EU-Marktplätze, Entwickler des Analyse-Tools ROPT und exklusiver Amazon Ads Agency Partner.

Henry Krause